DLP Beamer oder LCD Beamer?

DLP Beamer oder LCD Beamer?

Test: DLP Beamer oder LCD Beamer?

Wer sich bei Kauf eines Beamers zwischen DLP Beamer oder LCD Beamer entscheiden will, sollte die unterschiedlichen Techniken der Bildübertragung kennen. Der DLP Beamer oder LCD Beamer? Test zeigt, dass beim LCD das Bild über Bildpunkte aufgebaut wird. Im DLP Beamer befindet sich ein integrierter Chip, der von Texas Instruments entwickelt wurde. Diese Digital-Light-Prozessoring Technik schickt das Licht der Lampe zuerst auf den Chip, der mit zwei Millionen Mikrospiegeln ausgestattet ist. Jeder Spiegel reflektiert das Licht und ist für einen Bildpunkt zuständig. Durch die unterschiedliche Stellung der Spiegel wird jeder Bildpunkt mit unterschiedlicher Helligkeit dargestellt, was zu einer schönen Bildtiefe und Farbbrillanz beiträgt. Vor einigen Jahren war die DLP-Technik nur in Oberklassegeräten verfügbar. Mittlerweile haben Einsteigermodelle auch die DLP-Technik.

LED Vorteile im Test

Der DLP Beamer oder LCD Beamer? Test zeigt, dass LED Beamer eine völlig neue Klasse sind. Sie überzeugen durch ihre geringe Größe und ihr leichtes Gewicht. Perfekt sind sie für den Einsatz in einer kleinen Runde, wo Präsentationen vorgeführt oder Videos auf eine Leinwand projiziert werden. Mit einer Bilddiagonale von 1,5 Metern sind sie in der Lage, den Fernseher zu ersetzen, denn sie bieten sogar eine schöne HD-Auflösung.

Fazit aus dem Test

Im DLP Beamer oder LCD Beamer? Test sticht der DLP durch die gute Reaktionszeit hervor, die für die Darstellung von Actionszenen nötig ist, um diese verzögerungsfrei darzustellen. Der LCD Beamer bietet wiederum die Möglichkeit eines schnellen Transports ohne großen Aufwand und dadurch viele Spielraum beim individuellen Einsatz des Gerätes.

Bild: © aerogondo – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.